Rückenschule

Über die KddR

In der Konföderation der deutschen Rückenschulen KddR, gegründet 2004, haben sich alle großen Rückenschulverbände in Deutschland zusammengeschlossen und ein neues, einheitliches Konzept geschaffen. Impuls ist über seinen Bundesverband BBGS Mitglied in der KddR.

Die Neue Rückenschule nach KddR basiert nach wissenschaftlichen Erkenntnissen auf biopsychosozialen Faktoren, die zusammen Auswirkungen auf Rückenschmerzen haben. Daher wird dieses Konzept bei den Krankenkassen immer stärker anerkannt. In der Neuen Rückenschule ist viel und regelmäßige Bewegung wichtig, um zu verhindern, dass Rückenschmerzen chronisch werden. Durch Übungen wird die Körperwahrnehmung verbessert, und es werden Strategien der Schmerzbewältigung vorgestellt. Auch Kräftigungs-, Koordinations- und Dehnübungen spielen eine große Rolle. Zum Wohlbefinden, Gesundwerden und Gesunderhalten gehören darüberhinaus Methoden der Entspannung und Stressreduktion.

Rückenschullehrerausbildung

Unsere von den Krankenkassen anerkannte Rückenschullehrerausbildung richtet sich nach dem Curriculum der Neuen Rückenschule der KddR (Konföderation der deutschen Rückenschulen).

In diesem ganzheitlichen Ansatz sind die 3 Aspekte – körperliche Aktivität, die Untersuchung psychischer Überbelastungen und die Einstellung der Menschen zu Rückenschmerzen – inbegriffen. Hierfür werden jeweils die neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Praxis berücksichtigt.

Inhalte:

  • methodische und konzeptionelle Aspekte von Rückenschulkurse
  • gesetzliche Rahmenbedingungen, Aufbau einers Trainer-Manuals, Konzeptentwicklung
  • funktionelle Anatomie
  • psychosoziale Aspekte der Rückenschule
  • Entstehung von Schmerz
  • Körperwahrnehmung und Entspannungstechniken
  • Praxis: funktionelle Übungen, Tanz und Entspannung in der Rückenschule

Die Lizenz hat 3 Jahre Gültigkeit und kann durch einen Refresherkurs eines anerkannten Anbieters verlängert werden.

Vorraussetzungen: abgeschlossene Berufsausbildung als Arzt/Ärztin, Physiotherapeut/in, Masseur/in und med. Bademeister/in (Ausbildung nach 1994), Ergotherapeut/in, Sport- Gymnastiklehrer/in, Sportwissenschaftler/in, Psycholog/in.

Ohne diese Voraussetzung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Refresher KddR-Rückenschullizenz
Faszienarbeit in der Rückenschule

Dieser Kurs kann als Verlängerung für die KddR-RückenschullehrerInnenlizenz genutzt werden

Inhalte:

– neue Entwicklungen in der KddR
– rhythmische Spiele und Formen in der Rückenschule
– Faszienarbeit
– Eutonie
– Yin Yoga
– abwechslungsreiche Schwungformen

Unsere neuen Termine 2018!

Dieser Refresher-Kurs gibt einen Einblick in die Anatomie und Physiologie der Faszienkunde. Es werden Methoden in Theorie und Praxis vermittelt, wie myofasziale Ketten aktiviert werden können, um bei Rückenbeschwerden positiv einzuwirken. Exemplarisch werden Verfahren der Faszienarbeit unterrichtet u. a.: Yin-Yoga, welches durch lange Dehnungssequenzen das fasziale Gewebe regenerieren, sowie die Fascial Release Technik mit der Faszienrolle.

Anmeldeschluss: 10. Februar 2018

Dozentinnen:
Anette Kölling – Fascial Release
Ina McKenna – Theorie der Faszienarbeit
Inga Becker – Yin Yoga
Inge Deppert – Federn und Schwingen in der Faszienarbeit, Neues aus der KddR

Martina Kreß – Eutonie

Samstag, 17. Februar 2018

Zeit Thema Dozent
9:00 – 9:15 Begrüßung Inge Deppert

1/3 UE

9:15 – 10:45 Theorie: Einblicke in die Arbeit mit Faszien Ina McKenna

2 UE

11:00 – 12:00 Theorie: Einführung in die Arbeit mit Faszien Ina McKenna

1 1/3 UE

12:00 – 13:00 Pause
13:00 – 14:30 Federn und Schwingen in der Faszienarbeit Inge Deppert

2 UE

14:45 – 16:00 Eutonie in der Faszienarbeit Martina Kreß

2 1/3 UE

Sonntag, 18. Februar 2018

9:00 – 11:15 Fascial Release mit der Faszienrolle Anette Kölling

3 UE

11:15 – 12:00 Entspannung und Reflexion Anette Kölling

1 UE

12:00 – 12:30 Pause
12:30 – 14:00 Yin-Yoga und Faszienarbeit Inga Becker

2 UE

14:15 – 15:00 Neues aus der KddR, Konzepte, Erfahrungsaus-tausch; Abschlussgespräch und Fragebogen Inge Deppert

1 UE

Kosten:
€ 150,00 (externe Teilnehmer/innen)

€ 110,00 (Absolvent/innen von impuls)

 

Accessibility