„Kinderleicht“, ein generationsübergreifendes, inklusives Tanztheaterstück (04. + 05.03.2018, Schlachthof)

Gesamt-Choreografie: Marion Amschwand,
weitere Choreografien u.a. Sabine Bünger, Mala Kamenidu

Grafik: grafikbüro Kai Becker

Kinder leben mittendrin. Die Älteren erinnern sich. Viele Menschen glauben, dass die Kindheit, erfüllt von spielen, träumen, lachen und tanzen, im Schutze der Familie, der schönste Abschnitt des Lebens ist. Dies ist jedoch nicht zu jeder Zeit, an jedem Ort eine Tatsache.

Hunger, Einsamkeit, Fluchterfahrungen oder Gewalt, werden leider Kindern in dieser Welt zuteil.

Und es gibt wiederum Freuden und Ängste, die alle (Menschen) Kinder teilen. Kinderleicht durchs Leben zu tanzen ist nicht immer einfach.

Der Tanzabend von impuls untersucht Kindheitsaspekte in verschiedenen Formen. Es tanzen und spielen Menschen aus verschiedenen Generationen. Die Kinder und Laienkurse werden neben einer Ausbildungsklasse auf der Bühne stehen und Gäste aus dem tanzwerk runden das Ganze ab.

So. 4. März 2018 + Mo. 5. März 2018 jeweils um 18.00 Uhr im Schlachthof Bremen

Eintritt 12,– €/ erm. 8,–€

VVK: impuls e. V. Bremen, Tel. 0421-4989494

Accessibility