„FARBENFROH“ präsentiert am Sonntag den 02. Dezember 2018 „Zwischenraum-Duo“

Der Musiker Mathieu Bech und die Ausdruckstänzerin Malamatenia Kamenidu nennen sich Zwischenraum-Duo. Als Künstler haben sich beide in einem Zwischenraum gefunden, um grenzenlose Kunst hörbar und sichtbar zu machen. Zwischen Köln und Bremen, zwischen Kunst und Wissenschaft und mehr noch: Aus Hingabe zur freien Entfaltung ohne Grenzen! 

Ohne Bewegung wäre Entwicklung und Fortschritt aus evolutionärer Sicht nicht möglich. Alles was sich in Bewegung befindet, entwickelt sich weiter.

Mathieu Bechs Repertoire ist breit aufgestellt. So spielt er klassische Klavierabende, gibt in Kunstmuseen Improvisationskonzerte zu Bildern, begleitet Filme, tritt mit seinem Jazzquartett auf, trommelt im Trio von Sem Seiffert und begleitet am Klavier den Bratscher Lukas Stubenrauch im „AusbruchDuo“, welches klassisches Repertoire mit Improvisationen aus allen Bereichen verbindet.

Bech trat bei Festivals verschiedenster Art auf, so zum Beispiel: Heidelberger Frühling, jazzahead!, German Jazz Expo Bremen, Beethovenfest Bonn. Außerdem ist er Gewinner des weltweit ersten Pianoslams vom Beethovenfest Bonn!

Malamatenia Kamenidu ist es ein Herzensanliegen durch den Ausdruck von Bewegung eine Brücke zwischen Innen und Außen zu schaffen. In diesem Sinne wirkt sie als freischaffende Choreografin und Performancekünstlerin. Dabei erforscht sie, ausgehend von der ganzheitlichen Laban Bartenieff Körperarbeit, die verschiedenen Stadien der entwicklungsmotorischen Evolutionsgeschichte des Menschen.

Darüber hinaus lehrt sie in Bremen Tanz und Körperarbeit bei impuls e.V. und gründete das Institut für ganzheitliche Bewegung Alive&Flow in Achim

Einlaß: 18:30 Uhr

Eintritt frei: um ein Spende für die Künstler wird gebeten

 

 

 

Accessibility